#1 AVV im "Journal für Astronomie" von ctb 11.07.2017 11:59

avatar

In der aktuellen Ausgabe des „Journal für Astronomie“ der VdS (2017/III, vol.62, p.94ff) findet sich unter dem Titel „Astronomische Aussichten“ ein ausführlich bebildeter, 7-seitiger Bericht von Uli Klein zur Lage der Amateurastronomie in der Eifel. Natürlich kommt auch der Hohe List darin vor. Es wird über die Aktivitäten der AVV bzw. deren Mitglieder ausführlich berichtet.


michael

#2 RE: AVV im "Journal für Astronomie" von skydude 16.07.2017 19:25

Die ISSN Nummer der Ausgabe wäre hilfreich, damit müsste die Ausgabe doch auch f. jene zu beziehen sein, die nicht Mitglied des VDS sind.

#3 RE: AVV im "Journal für Astronomie" von 16.07.2017 21:36

Gute Frage. Aber wie es aussieht, ist das „Journal für Astronomie“ eher eine VdS interne Sache. Jedenfalls ist weder ein Einzelpreis noch eine ISSN im Impressum angegeben. Dem Impressum ist aber zu entnehmen, dass die 4 Ausgaben /Jahr im Mitgliedsbeitrag von 35 bzw 25 Euro enthalten sind. Natürlich kannst du Dich an die VdS wenden, und nach dem Exemplar fragen. (VdS, Postfach 1169, D-64629 Heppenheim, Tel 06252/787154, service@vds-astro.de ) Vielleicht schicken sie es Dir. Wirklich gut kenne ich mich allerdings mit dem vds nicht aus. Vielmehr bin ich dort eher aus sentimentalen Gründen Mitglied, um mich an meine Jugend als Hobby-Astronom vor meinem Studium Physik/Astronomie zu erinnern. Ich werde dir daher dabei nicht wirklich helfen können.

Zudem wäre das alles auch viel Aufwand, wenn es nur um den Artikel geht.

Ich könnte mir jedoch sehr gut vorstellen, dass ein scan des Beitrags (vielleicht nach einer kurzen Karenzzeit) hier im Forum auftaucht.

Zudem bin ich mir zu 100,00000 % sicher, dass dir JEDER der im Artikel genannten Forumsmitglieder Zugang zum Artikel (z.B. bei einem der Treffen auf dem HL) gegeben wird.

Aber … wenn das alles wieder jeglicher (wirklich: jeglicher!) Erwartung nicht funktionieren sollte, und Du mir deine Adresse zusendest, dann könnte ich Dir eine so genannte einzelne Kopie (scan per e-mail oder Fotokopie per post) zum persönlichen Gebrauch zusenden. Das wäre juristisch noch im grünen Bereich.

michael

#4 RE: AVV im "Journal für Astronomie" von ctb 16.07.2017 21:43

avatar

ISSN ?

Gute Frage. Aber wie es aussieht, ist das „Journal für Astronomie“ eher eine VdS interne Sache. Jedenfalls ist weder ein Einzelpreis noch eine ISSN im Impressum angegeben. Dem Impressum ist aber zu entnehmen, dass die 4 Ausgaben /Jahr im Mitgliedsbeitrag von 35 bzw 25 Euro enthalten sind. Natürlich kannst du Dich an die VdS wenden, und nach dem Exemplar fragen. (VdS, Postfach 1169, D-64629 Heppenheim, Tel 06252/787154, service@vds-astro.de ) Vielleicht schicken sie es Dir. Wirklich gut kenne ich mich allerdings mit dem vds nicht aus. Vielmehr bin ich dort eher aus sentimentalen Gründen Mitglied, um mich an meine Jugend als Hobby-Astronom vor meinem Studium Physik/Astronomie zu erinnern. Ich werde dir daher dabei nicht wirklich helfen können.

Zudem wäre das alles auch viel Aufwand, wenn es nur um den Artikel geht.

Ich könnte mir jedoch sehr gut vorstellen, dass ein scan des Beitrags (vielleicht nach einer kurzen Karenzzeit) hier im Forum auftaucht.

Zudem bin ich mir zu 100,00000 % sicher, dass dir JEDER der im Artikel genannten Forumsmitglieder Zugang zum Artikel (z.B. bei einem der Treffen auf dem HL) gegeben wird.

Aber … wenn das alles wider jeglicher (wirklich: jeglicher!) Erwartung nicht funktionieren sollte, und Du mir deine Adresse zusendest, dann könnte ich Dir eine so genannte einzelne Kopie (scan per e-mail oder Fotokopie per post) zum persönlichen Gebrauch zusenden. Das wäre juristisch noch im grünen Bereich.

michael

#5 RE: AVV im "Journal für Astronomie" von skydude 30.07.2017 22:25

Bei den Ausgaben von 2015, welche ich habe, steht die ISSN direkt unter dem Titel auf dem Titelblatt...

#6 RE: AVV im "Journal für Astronomie" von ctb 31.07.2017 16:50

avatar

Du hast Recht. Ich habe soeben nachgesehen. Die ISSN des VdS-Journals „Journal für Astronomie“ ist tatsächlich bereits in weißen Lettern auf jedem Titelblatt veröffentlicht: ISSN 1615-0880.
Für mich war das eine weitere Gelegenheit etwas dazuzulernen: Mit den ISSNs werden weltweit periodisch erscheinende Veröffentlichungen gekennzeichnet. Was mich allerdings etwas verwundert, dass dazu bereits 7 Stellen (die 8. Stelle ist eine Prüfziffer) ausreichen sollen. Kaum zu glauben. Bleiben wir für einen Moment im Bereich der Astronomie. Die „Sterne und Weltraum“ hat z.B. die ISSN 0039-1263. Weitere (wie ApJ, A&A, A&A Supl., MNRAS, AJ usw. usw.) kommen hinzu. Im Grunde müssten die periodisch erscheinenden „Annual Review of A&A“ ja auch eine ISSN zugeteilt bekommen haben. Da komme ich (wohlgemerkt: nur aus dem Teil-Bereich der Astronomie) schnell auf 2 Dutzend Zeitschriften. Wenn wir nun noch die periodischen Veröffentlichungen aus allen anderen Bereichen (z.B. politische Zeitungen, Zeitschriften über Gartenbau/Modellbau/sonstwas, Klatschzeitungen über Adelsgeschichten, Abfallkalender der Gemeinde Daun… und und und) hinzunehmen, dann ist es tatsächlich verwunderlich, dass bereits 7 Stellen zur international eindeutigen Kennzeichnung ausreichen.

Egal.
Halten wir fest:
Das VdS-„Journal für Astronomie“ hat die ISSN 1615-0880.

Und noch etwas sollte hier nicht unerwähnt bleiben (und ist vermutlich viel wichtiger) :

Wer Interesse an dem zu Beginn dieses threads erwähnten Bericht zur Amateurastronomie in der Vulkaneifel hat, der kann morgen um 19:00 Uhr zum Observatorium kommen, wo sich die Freunde der Astronomie jeden ersten Dienstag im Monat treffen.

michael
.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz