#1 Wenn Radioastronomen auf dem Hohen List "fremdgehen" ... von ctb 28.03.2017 01:01

avatar

Wer sucht wird fündig. Ich habe doch tatsächlich noch einer der aller-aller-ersten CCD-Aufnahmen vom Hohen List gefunden. Wohlgemerkt: Nicht aufgenommen mit einer der heute verbreiteten Kameras, sondern mit einem (stickstoffgekühlten) TV-Kamera-Chip durch das RAIUB (Radioastronomische Institut der Uni Bonn) :



Was wurde da „beobachtet“ ?

Ratet mal.

Einen kleinen Hinweis will noch noch geben: Der Farbkeil unten links ... der ist von mir … und gehört nicht mit zum Objekt …

Jetzt aber mal im Ernst :

Das waren natürlich Aufnahmen, die weniger der astronomischen Forschung, sondern mehr zum Test der CCD- Kamera und der nachfolgenden Bearbeitungskette dienten.

Klaus Reif könnte sich noch daran erinnern.

Von ihm stammt übrigens die nachfolgende „Weihnachtskollektion 1989 Aufnahmen mit dem RAIUB-CCD am Hohen List“ die er aus den ersten Testaufnahmen zusammengestellt hat. Sozusagen als „Weihnachtskarte“. Links … das wird jeder sofort erkennen … das ist der „Pferdekopfnebel“ :



Oh … wir waren mächtig stolz. Und hatten auch Grund dazu.

Ok … vielleicht nicht alle. Denn ich hatte in der nachbearbeitenden Signalverarbeitung auf einer VME-Motorola-68K-Maschine „little endian“ und „big endian“ verwechselt … und dadurch für Verzögerung gesorgt. Klaus Reif (der damals noch zu den Radioastronomen gehörte), Ing Martin Böhmer und Z80-Assembler-Karl-Heinz Gebler waren sauer. Das weiß ich heute noch.

ctb

#2 RE: Wenn Radioastronomen auf dem Hohen List "fremdgehen" ... von Reverend_Coyote 28.03.2017 11:57

avatar

Hallo ctb,

willkommen im Forum des Hohen List! Es ist schön, etwas aus den alten Tagen des Observatoriums und seiner Mitarbeiter zu erfahren, vielen Dank dafür. Dein Bild stellt meiner Meinung nach den Kernbereich der Galaxis NGC-891 dar, ist das korrekt?

Grüßle, Coyote

PS: Wem big endian und little endian nichts sagt: siehe hier.

#3 RE: Wenn Radioastronomen auf dem Hohen List "fremdgehen" ... von Henry Heimbach 28.03.2017 12:56

avatar

Hallo ctb,

denke mal, der Reverend hat recht. Obwohl ich zunächst auf NGC 4565 gewettet hätte
Z80 erinnert mich an den ersten PAC-Man und andere schöne Spiele.

Die Weihnachtskollektion 1989 hat noch dieses bemerkenswerte wie die Apollo Bilder

Gruß Henry

#4 RE: Wenn Radioastronomen auf dem Hohen List "fremdgehen" ... von MartinMiller 28.03.2017 13:05

avatar

Hallo Radio- und optische Astronomen,
unser Coyote hat recht. Es ist NGC 891. Zum Beweis habe ich eine Aufnahme von mir von NGC891 beigefügt und daraus einen Ausschnitt gewählt, der dem historischen CCD-Bild entspricht, um das als Vergleich zu verwenden.
Martin

#5 RE: Wenn Radioastronomen auf dem Hohen List "fremdgehen" ... von Reverend_Coyote 28.03.2017 15:18

avatar

Hi,

fein, was habe ich nun gewonnen?

Eine Woche effektive Belichtungszeit am 1m Spiegel auf mein Lieblingssternsystem Doolittle-3, mit umgebendem Nebel und Trennung des Doppelsternes. Mein alter Traum seit 30 Jahren.

Coyote

#6 RE: Wenn Radioastronomen auf dem Hohen List "fremdgehen" ... von avvhl 28.03.2017 16:56

avatar

NGC891!?

#7 RE: Wenn Radioastronomen auf dem Hohen List "fremdgehen" ... von Klaus Reif 04.04.2017 21:22

Hallo "ctb",

Auf der "Weihnachtskollektion" sind:
Pferdekofnebel (klar!)
Hantelnebel (M27, NGC6853)
Spiralgalaxie M74 (NGC628)
Tja das waren noch Zeiten, als wir Radioastronomen am HL vom damaligen Direktor gerade mal geduldet wurden und mit unserer CCD-Kamera zuerst auch nur am Nasmyth-Fokus des Schmidtteleskops arbeiten durften.

#8 RE: Wenn Radioastronomen auf dem Hohen List "fremdgehen" ... von Uli Klein 07.04.2017 10:17

Ich habe es anders gemacht: habe solange gewartet, bis die Luft für Radioastronmomen rein war.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz