#1 Unser 1M Teleskop hat einen Zwilling von FvPG 27.05.2020 22:44

avatar

Liebe Kollegen und Gäste,

im Zuge der Anfertigung eines neuen Fokalreduktors, der Neuverspiegelung unseres 1-Meter-Teleskopes und der damit verbundenen Neuvermessung der Spiegel hat Harrie Rutten herausgefunden, daß unser 1M-Teleskop kein Einzelstück ist, sondern daß es einen Zwilling bzw. eine Zwillingin (sagt man das politisch korrekt so?) hat!

Dieses Teleskop ist im Besitz der ESO und befindet sich am LaSilla Observatorium. Es wurde bis 1994 von der ESO genutzt und dann bis 2001 für das DENIS Projekt eingesetzt. Momentan wird es in einer Kollaboration der Universitäten Bochum und UCN-Antofagasta zur Erforschung der Magellanschen Wolken, von Sternhaufen und Sternassoziationen eingesetzt. Somit sind beide Teleskope noch im aktiven Einsatz. Harrie Rutten hat die optischen Daten dieses Zwillings beschafft für einen genauen Vergleich der beiden Optiken.

Ingo Püz machte mich heute auf den ESO Link aufmerksam, den ich nun mit euch allen teilen möchte. Die Lackierung unseres Exemplares wurde im Zuge des Umbaues auf die heutige Computersteuerung in die hübsche, momentane Blau/Gelb/Weiße Lackierung geändert. Das Teleskop der ESO hat (vermutlich) immer noch die ursprüngliche graue Kanonenboot-Lackierung, die unser Exemplar auch einmal hatte. So genau kann ich es aber nicht sagen, da ich vom Urzustand unseres Exemplares nur Schwarz-Weiß Photos besitze.

Gestern haben wir die Spiegel unseres Teleskopes zur Neuverspiegelung zur Sternwarte Hamburg-Bergedorf gebracht. Dazu mache ich einen eigenen Thread auf, sobald Harald und Udo mir die Bilder zugeschickt haben...(Wink mit dem Zaunpfahl an die beiden Herren ).

Grüße, Gerd

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz