#1 Visueller Mondspaziergang von Reverend_Coyote 01.04.2020 23:50

avatar

Hallo Kollegen,


Grüße aus der Virenquarantäne. Ich bin noch gesund und am leben, ich hoffe das bleibt so.

Zur Ablenkung habe ich den Abend im Garten verbracht und mich mit meinem 80/480mm Refraktor am Monde erfreut. Der Terminator bot viele interessante Ausblicke, Sonnenaufgang am Clavius, der Schneckenberg nördlich der Triesneckerrille, die im letzten Jahrhundert von Prof. Klein aus Köln neuentdeckte Grube Hyginus-N, von der einige Beobachter annahmen, sie sei erst kurz vor der Entdeckung entstanden, da niemand sie zuvor gesehen oder gezeichnet hatte.

Und auch die berühmt-berüchtigte 'Stadt im Monde' von Prof. Franz von Paula Gruithuisen war in gutem Relief in Terminatornähe zu sehen. Darüber hatte ich vor Jahren einmal einen Artikel für die Zeitschrift 'Antares' der Volkssternwarte Köln verfasst:

https://www.hoher-list.de/user/documents...thuisen_GLC.pdf


Auch der originale Entdeckungsbericht von Prof. Gruithuisen ist online verfügbar. Da ich auch an der Geschichte der Astronomie, speziell der Mondbeobachtung, interessiert bin, habe ich diesen mit Genuß gelesen, auch wenn die darin enthaltenen Interpretationen der Beobachtungen heutigentages klar widerlegt sind:

https://archive.org/details/bub_gb_7pk5A...age/n2/mode/2up


Die Geschichte der Mondbeobachtung beinhaltet viele Debatten über Änderungen auf dem Monde, sogar Mondbewohner, etc. Es ist interessant, sich damit einmal zu befassen und zu versuchen, mit den heute zur Verfügung stehenden opto-elektronischen Mitteln den Spuren dieser Kontroversen zu folgen. Man sieht den Mond dann in einem anderen Lichte und nicht mehr nur als Störenfried und Nemesis der DeepSky Beobachter.


Gute Gesundheit allen,

Gerd

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz